Eschweiler - GuteAura

Kreationen in Farbe, Wolle, Tuch und Stein


 

Franz Eschweiler

 

Vom Schmeichelstein bis zur Skulptur

Arbeiten mit Speckstein oder Ytong

 

Mit meinen eigenen Händen produktiv und konstruktiv sein zu können fasziniert mich seit meiner Kindheit, in der ich bereits emsig meinem Vater, dem Meckenheimer Schmied Franz-Josef Eschweiler (U 1991) über die Schulter schaute. Die ersten praktischen Erfahrungen in der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten erarbeitete ich an meines Vaters Seite, der mich lehrte, dass Genauigkeiten das A und O des Handwerks sind.

 

Im Bestreben eigene Konstruktionen zu erarbeiten zeichnete ich schon als Kind die ersten Entwürfe auf Tafel und Papier – später wurden dies Konstruktions- und Detailzeichnungen von Hand als Reinzeichnung (unter anderem perspektivisch). Parallel hierzu staunte ich – ebenfalls schon als kleiner Junge - über Skulpturen, Figuren oder Denkmäler, insbesondere dann, wenn sie naturgetreu und detailverliebt waren. Ich begann mit Bleistift alles Gesehene festzuhalten. Ich versuche, meine Zeichnungen und Erinnerungen selbst in Skulpturen – möglichst naturnah - umzusetzen. Die Materialien Speckstein und Ytong bieten mir die Möglichkeit dazu.

 

Das Arbeiten mit Naturmaterial ist für mich von der Idee bis hin zur Fertigstellung spannend. Weiß ich doch vorher nie, wie der Stein innen aussieht. Welche Maserung oder Struktur er für mich bereit hält und ob diese und Skulptur zueinander passen. Ich versuche dem Speckstein einen eigenen Ausdruck zu geben, sei es matt, rau oder fast spiegelglatt.

 

 

 

Elke Eschweiler

 

„Farben sind das Lächeln der Natur“

Bunte Kreationen in Farbe, Wolle und Textilien

 

Farben sind Schwingungen, die auf vielfältige Art und Weise von unserem Organismus aufgenommen werden. Sie wirken auf unseren Körper und unsere Psyche und haben somit einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unser Lebensgefühl. Eine von Fachleuten geprägte Erkenntnis, die ich aufgrund eigener Erfahrungen während einer langen Krankheitsphase nur bestätigen kann.

Statt wie bisher Gesehenes und Gehörtes zu fotografieren und niederzuschreiben entwickelte ich autodidaktisch und später und fachlicher Anleitung neue Ressourcen mit Farben, wie Pastellkreide, Ölwachs, Fingerfarbe, Öl und Acryl.

 

Meine Bilder sprechen ihre eigene Sprache – die Sprache des Alltags mit den unterschiedlichsten Emotionen, in variabler Gestaltungsart und vor allem überwiegend bunt. In Ergänzung dieser Arbeiten fertige ich Kreationen in Wolle und Textilien, wie z.B. Deko-/Gebrauchsartikel, Stoffpuppen, Schmusetiere sowie praktische und nützliche Handarbeiten und Accessoires.

Ob gemalt, fotografiert, gestrickt, gehäkelt oder genäht – eines haben alle meine Arbeiten gemeinsam:

Den konkreten Blick auf das Detail und die damit verbundenen Emotionen.

 

Dem jeweiligen Betrachter obliegt die Entscheidung, was gefällt oder was nicht.

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!